UNSERE PHILOSOPHIE

UNSER LEITGEDANKE

Wir wollen Sie kulinarisch verwöhnen – von herrlich unkomplizierten Drinks und Snacks To Go oder To Stay über raffinierte Bistroküche bis hin zu Spitzenkulinarik.

Für Raffinesse und höchste Handwerkskunst bürge ich, Julia Komp, mit meinem Team. Mir zur Seite steht Yasin Yesilmen als Restaurantleiter, Sommelier und Experte für Getränke. Wir arbeiten ausschließlich mit Lebensmitteln von höchster Qualität sowie von ausgewählter Herkunft und Herstellung. Alle Lebensmittel stammen aus artgerechter Haltung, sind nachhaltig und vielfach Bio und Fair Trade zertifiziert, oder werden – wenn möglich – aus der Region oder von wegweisenden Herstellern weltweit geliefert, die ich auf meiner Weltreise kennengelernt habe.

Wir arbeiten eng mit lokalen Herstellern zusammen – so wird unsere Currywurst nach eigener Rezeptur in Zusammenarbeit mit Metzgerei Friedrichs hergestellt, das Fleisch stammt von Bauer Korte in Menden, einem der besten Schweinebauern überhaupt. Unsere Erdbeeren im Sommer und die Weihnachtbäume im Winter kommen vom Kahnshof, dem Familienbetrieb unserer Patissière Anne. Andere Produkte haben längere Wege hinter sich, viele Orte und Betriebe habe ich auf meinen Reisen kennengelernt, etwa eine nachhaltige Farm in Panama, in der Fisch schonend in seinem natürlichen Lebensraum gezüchtet wird. Oder asiatische Familienbetriebe, die oft unter herausfordernden Bedingungen mit mehreren Generationen unter oder auf einem Dach Großartiges herstellen wie die Nudelproduktion im indonesischen Yogyakarta, wo die Knetmaschine von der Kuhn angetrieben wird, oder Couscous, der in Tunesien getrocknet, gesiebt und handverlesen wird.

SORGFÄLTIG AUSGEWÄHLTE ZUTATEN

DAS BESTE AUS ALLER WELT

Wir sind ein junges und leidenschaftlich engagiertes Multikulti-Team, Zusammenarbeit und Teilhabe wird bei uns großgeschrieben.

Viele unserer Produkte werden auch von wegweisenden Herstellern weltweit geliefert, die ich auf meinen Reisen kennengelernt habe – etwa eine nachhaltige Farm in Panama, in der Fisch schonend in seinem natürlichen Lebensraum gezüchtet wird. Oder asiatische Familienbetriebe, die oft unter herausfordernden Bedingungen mit mehreren Generationen unter oder auf einem Dach Großartiges herstellen wie die Nudelproduktion im indonesischen Yogyakarta, wo die Knetmaschine von der Kuhn angetrieben wird, oder Couscous, der in Tunesien getrocknet, gesiebt und handverlesen wird.

Mit 27 und damit als jüngste Sterneköchin Deutschlands wurde ich 2016 vom Guide Michelin ausgezeichnet – eine große Ehre für mein Team und mich. Als begeisterte Reisende wollte ich noch etwas mehr von der Welt sehen und habe mir 2019 ein Jahr lang Zeit genommen, um die Welt und die Küchen unzähliger Länder kennenzulernen. Von Indien, China, Marokko und dem Oman bis Brasilien war ich unterwegs und habe im Gepäck angesagtes Trendfood aus Delhi und Bangkok und köstliche Aromen von Basaren und Nachtmärkten mitgebracht. Nun bin ich zurück in meinem Heimathafen Köln und habe meinen Anker im Lindgens Lokschuppen geworfen. Alle Gerichte sind inspiriert von meinen Reisen und wir nehmen unsere Gäste mit zu den Länderküchen rund um den Erdball.

DIE REISENDE STERNEKÖCHIN